Über Work8.de haben sie die Möglichkeit sich über das Internet zu bewerben. Melden sie sich an, erstellen sie Bewerbungen und Schicken sie diese an die beworbene Stelle.

Login

 Einloggen
Sie sind hier:

Arbeitsproben:

Es kann vorkommen das Arbeitsproben in der Stellenanzeige verlangt werden.

Arbeitsproben sind ein nicht unwichtiger Bestandteil Ihrer Unterlagen.
Bringen Sie aussagefähige, aber nicht zu umfangreiche Belege Ihres bisherigen Wirkens.

Für Bewerbungen auf künstlerische oder journalistische Stellen kann die unaufgeforderte Beifügung von Arbeitsproben geboten sein. Sinnvoll ist ein solches Vorgehen auch, wenn Sie mit Kopien von Veröffentlichungen Ihre Fachkompetenz im Hinblick auf die angestrebte Position untermauern können.

Für Berufsanfänger gestaltet sich der Nachweis praktischer Erfahrungen naturgemäß schwer. Benutzen Sie Auszüge aus Ihrer Diplomarbeit oder Praktikumsberichte um Ihr Bewerberprofil zu stärken.
Bedenken Sie jedoch das die Inhalte der eingereichten Unterlagen einen Bezug zur ausgeschriebenen Stelle aufweisen.

Achten Sie bei der die Gestaltung Ihrer schriftlichen Unterlagen sehr darauf das Ihre Bewerbung den herkömmlichern Standard-Muster für Bewerbungen entspricht und nicht zur Darstellung Ihrer künstlerischen Ambitionen missbraucht wird. Originalität kann natürlich auch erwartet werden wenn es sich um entsprechende Berufsgruppen wie Designer oder Mediengestalter handelt.

Hinweis:

Firmen erwarten das die Bewerbung dem herkömmlichen Muster entspricht


Wenn Sie sich für die Beigabe von Arbeitsproben entscheiden, sollten Sie folgende Hinweise beachten:
  1. 1. Beachten Sie die Gestaltung Ihrer Bewerbungsmappe.
    Wenn Sie größere Formate verwenden - ändern Sie alles auf DIN A4. Größere Mappen oder Formate sowie dreidimensionale Muster sollten Sie höchstens zum Vorstellungsgespräch mitbringen.
  2. 2. Grundsätzlich gilt: Möglichst wenig Arbeitsproben beilegen. Weisen Sie im Lebenslauf an geeigneter Stelle auf Arbeitsproben hin, die Sie auf Wunsch vorlegen können.
  3. 3. Vermeiden Sie es Ihre Doktor- oder Diplomarbeit oder dicke Fachzeitschriften, in denen Sie ggf. Artikel veröffentlicht haben mitzuschicken. Wenn überhaupt dann fügen Sie Ihrer Bewerbung nur Kopien Ihrer Veröffentlichungen bei, maximal aber nur 4-5 Seiten.
  4. 4. Vermeiden Sie das Ihre Arbeitsproben nicht gestellt und improvisiert wirken.
  5. 5. Drängen Sie im Vorstellungsgespräch auf keinen Fall Ihre Arbeitsproben auf.