Über Work8.de haben sie die Möglichkeit sich über das Internet zu bewerben. Melden sie sich an, erstellen sie Bewerbungen und Schicken sie diese an die beworbene Stelle.

Login

 Einloggen
Sie sind hier:

Paragraph

Landesarbeitsgericht Mainz
-10 Sa 949/00-

Schriftliche Kündigung nur bei Zugang wirksam

Wichtig:

Eine schriftliche Kündigung ist nur dann wirksam, wenn das Schreiben dem Mitarbeiter auch tatsächlich zugegangen ist. Trifft der Postbote den Mitarbeiter nicht an und hinterlässt daher einen Benachrichtigungszettel, so ist das Schreiben noch nicht zugegangen.


In dem verhandelten Fall hatte ein Arbeitgeber einem Elektroinstallateur per Einschreiben gekündigt. Da der Postbote den Mann nicht angetroffen hatte, hatte er einen Benachrichtigungszettel zurückgelassen. Der Installateur hatte den Brief jedoch nicht abgeholt, so dass er schließlich an den Arbeitgeber zurückgesandt worden war.

Die Richter des Landesarbeitsgerichts (LAG) Rheinland-Pfalz in Mainz urteilten:
Werde der Brief beim Postamt nicht abgeholt, so sei die Kündigung nicht wirksam. Der Installateur sei nicht dazu verpflichtet gewesen, das Schreiben bei der Post abzuholen. Etwas anderes gelte nur, wenn der Mitarbeiter mit dem Kündigungsschreiben hätte rechnen müssen.

Quelle: dpa

Alle Angaben ohne Gewähr