Über Work8.de haben sie die Möglichkeit sich über das Internet zu bewerben. Melden sie sich an, erstellen sie Bewerbungen und Schicken sie diese an die beworbene Stelle.

Login

 Einloggen
Sie sind hier:

Paragraph

Bundesarbeitsgericht
1 AZR 760/00 -

Berücksichtigung vom Teilzeitarbeit bei Sozialplanabfindung

Achtung:

Bei einer Sozialabfindung ist der Rückgriff auf die Dauer der Betriebszugehörigkeit und die Berücksichtigung von Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigung zur Bewertung der Abfindungshöhe zulässig.


Dem Kläger war nach 23-jähriger Tätigkeit betriebsbedingt gekündigt worden. 15 Jahre lang hatte er zunächst Halbtags gearbeitet und war dann in Vollzeit tätig. Der Sozialplan sah eine Abfindung vor, die sich nach den Jahren der Betriebszugehörigkeit und des Monatsgehalts richtete. Jahre mit Teilzeitbeschäftigung wurden nur anteilig berücksichtigt.

Zu Recht entschied das Bundesarbeitsgericht.
Die Betriebspartner hätten einen weiten Spielraum. Sie können daher bei der Bewertung der mit dem Arbeitsplatzverlust verbundenen Nachteile nach Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigung differenzieren.

Quelle: Pressemitteilung 51/01

Alle Angaben ohne Gewähr