Über Work8.de haben sie die Möglichkeit sich über das Internet zu bewerben. Melden sie sich an, erstellen sie Bewerbungen und Schicken sie diese an die beworbene Stelle.

Login

 Einloggen
Sie sind hier:

Paragraph

Bundesarbeitsgericht
–2 AZR 147/03-

Außerordentliche Kündigung bei Privattelefonaten

Hinweis:

Ein Arbeitgeber darf einem Arbeitnehmer außerordentlich kündigen, wenn dieser unerlaubt und heimlich auf Kosten des Arbeitsgebers Privattelefonate führt.


So hatte ein Arbeitnehmer private Telefongespräche von 18 Stunden nach Mauritius geführt, deren Kosten sich auf 1355, 76 Euro beliefen. Weil der Arbeitnehmer Mitglied des Betriebrats war, musste dieser noch der Kündigung zustimmen. Ansonsten stand der außerordentlichen Kündigung aber nichts im Wege.

Quelle: BAG Pressemitteilung, 12/04

Alle Angaben ohne Gewähr