Über Work8.de haben sie die Möglichkeit sich über das Internet zu bewerben. Melden sie sich an, erstellen sie Bewerbungen und Schicken sie diese an die beworbene Stelle.

Login

 Einloggen
Sie sind hier:

Paragraph

Arbeitsgericht Frankfurt a.M.
-5 Ca 5159/00-

Arbeitnehmer darf Arbeitsplatz nicht vorzeitig verlassen

Achtung:

Einem Arbeitnehmer, der mehrfach vor seinem regulären Dienstende erfolglos von seinen Vorgesetzten oder Kollegen gesucht wurde, darf gekündigt werden.


In dem konkreten Fall war ein Hotelangestellter in zwei Fällen jeweils mehrere Stunden vor dem offiziellen Dienstende von seinem Vorgesetzten und seinen Kollegen erfolglos in dem Hotels gesucht worden. Ein vorzeitiges Verlassen des Betriebes hatte man ihm jedoch nicht nachweisen können. Darauf in war ihm ordentlich gekündigt worden.

Zu Recht, wie die Richter des Arbeitsgerichts in Frankfurt a. M. befanden.
Für einen Arbeitnehmer bestehe nicht nur die Pflicht, im Betrieb anwesend zu sein, sondern darüber hinaus auch die Pflicht an ihrem Arbeitsplatz präsent und erreichbar zu sein. Eine ordentliche Kündigung sei daher gerechtfertigt, nicht jedoch ein fristlose.

Quelle: gms

Alle Angaben ohne Gewähr