Über Work8.de haben sie die Möglichkeit sich über das Internet zu bewerben. Melden sie sich an, erstellen sie Bewerbungen und Schicken sie diese an die beworbene Stelle.

Login

 Einloggen
Sie sind hier:

Paragraph

Bundesarbeitsgericht
-10 AZR 408/02-

Kündigung und 13. Monatsgehalt

Hinweis:

Arbeitgeber müssen ihrem Mitarbeiter ein 13. Monatsgehalt auch dann anteilig auszahlen, wenn dieser vor Weihnachten kündigt. Dies gilt zumindest dann, wenn das zusätzliche Geld fester Bestandteil des Gehalts ist.


Entscheidend in diesen Fällen ist die konkrete vertragliche Ausgestaltung, so zumindest das Bundesarbeitsgericht in Erfurt. Sofern das Weihnachtsgeld als reine Gratifikation ausgestaltet ist, geht ein vor dem Jahresende ausscheidender Mitarbeiter leer aus.

Quelle: Dpa

Alle Angaben ohne Gewähr