Über Work8.de haben sie die Möglichkeit sich über das Internet zu bewerben. Melden sie sich an, erstellen sie Bewerbungen und Schicken sie diese an die beworbene Stelle.

Login

 Einloggen
Sie sind hier:

Paragraph

Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz
- 11 Sa 810/04 -

Versäumen der Frist für die Einreichung der Kündigungsschutzklage

Achtung:

Ein Bauarbeiter, der sich nicht an Schutzbestimmungen hält, muss mit Kündigung rechnen. Die Missachtung der Arbeitsschutzbestimmungen gilt grundsätzlich als ausreichender Grund für eine fristlose Kündigung.


Ein Bauarbeiter, der auf Grund seiner langjährigen Betriebszugehörigkeit als Obermonteur eingesetzt worden war, hatte sich trotz schriftlicher Verpflichtungserklärung über einen längeren Zeitraum nicht an die zu treffenden Sicherheitsmaßnahmen gehalten und insbesondere das Anlegen eines Gurtes während Montagearbeiten unterlassen. Nach einer Mahnung wurde ihm daher fristlos von seinem Vorgesetzten gekündigt.
br> Die daraufhin eingelegte Klage des Mannes gegen seine Entlassung war nicht erfolgreich.
Mehrmaliges Nichtbefolgen der Sicherheitsanweisungen stellen - insbesondere mit Blick auf die Vorbildfunktion des Mannes auf der Baustelle - einen schwerwiegenden Pflichtverstoß dar, weshalb eine Fortführung des Arbeitsverhältnisses nicht zumutbar gewesen wäre.

Alle Angaben ohne Gewähr